Xanten, die erste

Am 23.05.2017 fuhren etwa 70 Lateinschüler und –schülerinnen der sechsten Klassen mit ihren Lehrern nach Xanten. Denkste! Kurz vor Raesfeld: Keilriemen gerissen - Reparatur vor Ort - Derweilen ein kleiner Unfall: ein kaputtes Knie und zweimal Kreislaufprobleme - Zwei Stunden später: weiter.
In Raesfeld zur Apotheke und zum Arzt (Wartezeiten) - Weiterfahrt eine Stunde später - Kurz hinter Raesfeld: Keilriemen gerissen - Alle raus aus dem Bus - Warten in der Sonne - Keine Toilette - Information zwei Stunden später: Bus irreparabel beschädigt.

  • bild01bild01

Wanderung zurück nach Raesfeld (sieben Kilometer) – Stärkung - Rückfahrt mit Ersatzbussen - Ankunft in NOH: 18:00 Uhr. Was für ein Fehlschlag!!! Was für ein Tag!!!

Xanten, die zweite

Am 08.06.2017 fuhren nun wirklich die Schüler zusammen ihren Lateinlehrern in den Archäologiepark Xanten. Höhepunkt des Ausflugs waren neben der Besichtigung der antiken Stätten zweifelsohne die Workshops, in denen sie das römische Alltagsleben, antike Handwerkskunst, römische Kleidung, römische Technik und Anderes ergründeten.

  • bild01bild01

Die Fahrt war begleitet von schönstem Wetter, guter Laune, einem funktionstüchtigen Bus und weitreichenden Erkenntnissen über das Leben in der Antike. Es war ein toller Tag!

Lennart Timm, Kerstin Wörsdörfer

 

Am Montag, den 19.06.2017, hatten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrer Musiklehrerin Frau Späthe und Herrn Wilkens von der Musikschule zu einem Abschlusskonzert in die Aula des Gymnasiums Nordhorn geladen.

  • bild01bild01

Bei hochsommerlichen Temperaturen zeigten die Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse 6, was sie in den letzten zwei Jahren gelernt haben. So präsentierten sie den Zuhörern neben Michaels Jacksons Song "Bad" auch "YMCA" der Band Village People und andere tolle Lieder. Die Temperaturen, das Musizieren, aber vermutlich auch die Aufregung sorgten bei einigen Schülern für kleinere Kreislaufprobleme, die aber durch einen Schluck kühlen Wassers wieder behoben werden konnten. Emotionaler Höhepunkt der Veranstaltung war, als die Klasse ihren Lehrerinnen und Lehrern mit kleinen Präsenten für die tolle Zeit dankte.

Kerstin Wörsdörfer

Bereits zum wiederholten Male gab es einen gemeinsamen Schuljahresabschluss (21.06.17) aller. Dieses Mal konnte das Treffen wegen des guten Wetters auf dem Schulhof stattfinden. Zu Beginn der ersten Stunde begrüßte der Schulleiter Andreas Langlet alle Anwesenden und freute sich über dieses Großereignis.

Wie bei den vergangenen Versammlungen wurden auch dieses Mal wieder die herausragenden Leistungen zahlreicher Schülerinnen und Schüler gewürdigt.

Die Sieger des Englisch-Wettbewerbs „The Big Challenge“ wurden dabei genauso geehrt wie die Schüler, die den ersten Platz beim Wettbewerb „Apollo 13“ errungen haben. Auch die Sieger des Känguru-Wettbewerbs und der Nordhorner Mathenacht wurden für ihre Leistung nochmals besonders gelobt.

  • bild01bild01

Die Klasse 8E war Preisträger der Aktion „Be smart – don’t start“, die sich dafür einsetzt, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Sophie Emmler hat einen hervorragenden sechsten Platz beim Diercke Wissens-Wettberwerb 2017 auf Landesebene erreicht und die Fechter Elian Kiehl, Thorge Heils und Steffen Roelofs waren überaus erfolgreich bei der Landesmeisterschaft im Fechten. Elian und Thorge sind Landesmeister ihrer Altersklasse. Den 17. von 73 Plätzen belegten beim Wettbewerb der Schulsanitäter „Mit Herz und Verband“ unsere Schulsanitäter. Corinna Wallmeier qualifizierte sich für den Bundeswettbewerb „Deutsche Neurowissenschaften Olympiade“. Geehrt für ihre zum Teil überaus erfolgreiche Teilnahme am Heureka-Wettbewerb „Mensch und Natur“ wurden auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-7.

Für ihren Einsatz in der Schule dankte der Schulleiter den Paten, Streitschlichtern und allen Mitgliedern der Schülervertretung, bevor er sie in die wohlverdienten Ferien entließ. Gute Erholung und schöne Ferien!

Kerstin Wörsdörfer

Das gab´s noch nie am Gymnasium Nordhorn -  Sporttag für alle - auch für die Lehrer

Bei bestem Wetter fand am Dienstag, den 20.06.2017, zum ersten Mal ein großer Sporttag des Gymnasiums Nordhorn statt, an dem alle Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrerinnen und Lehrer aktiv beteiligt waren.

  • bild01bild01

Um 8.00 Uhr begrüßte der Schulleiter Andreas Langlet die Beteiligten auf dem Schulhof un eröffnete damit den ersten großen Sporttag, an dem neben den Schülern auch Lehrer aktiv beteiligt waren. Die Klassen der einzelnen Jahrgänge stellten Gruppen, die für ihre Klasse in unterschiedlichen Disziplinen Punkte erspielten. So stellten die Klassen je zwei Teams zusammen, um sich jahrgangsweise im Völkerball, Fußball, Handball, Floorball, Basketball und Beachvolleyball zu messen. Die anderen Schüler konnten einzeln gegen Kollegen antreten und dadurch ebenso Punkte für ihre Klasse sammeln. Zur Auswahl standen neben dem Spaßparcour der SV Wettkämpfe gegen Lehrer im Tischtennis, Kickern, Boule, Schach oder Dart. Daneben gab es auch die Möglichkeit, durch Joggen zusätzliche Punkte für die Klasse zu erzielen. Das Engagement der Schüler aller Jahrgangsstufen war unglaublich. Vielleicht trug dazu auch bei, dass für die Sieger der einzelnen Jahrgänge Geldprämien für die Klassenkasse lockten.

Die Oberstufe und die Tansania-AG unterstützten das Event mit kulinarischen Köstlichkeiten. So wurden den ganzen Vormittag Getränke, Kuchen, Eis und Brötchen verkauft. Später bestand auch die Möglichkeit, sich mit Grillwürstchen zu stärken.

Den Abschluss dieses gelungenen Sporttages bildete die Zusammenkunft aller auf dem Schulhof. Herr Langlet dankte allen für ihren Einsatz und gratulierte den Schülern zu ihren tollen Leistungen. Einige von ihnen sind trotz der Hitze über fünfzig Runden gelaufen, andere haben in den anderen Disziplinen vollen Einsatz gezeigt. Aus den Reihen der Schüler war nach dem Sporttag zu hören, dass es ein toller Tag war, der ihnen großen Spaß gemacht hat. Gerne wieder!

Kerstin Wörsdörfer

Informationen über unsere Partnerschulen finden Sie unter Parternschulen - Kooperationspartner.