Inhalt

  1. Schulcurriculum 
  2. Anzahl der Klassenarbeiten 
  3. Kriterien für die Notenvergabe 
  4. Schulbücher 
  5. Weiterführende Angebote

1. Schulcurriculum

Das Schulcurriculum orientiert sich an den Kerncurricula für Gymnasien für das Fach Politik / Wirtschaft, herausgegeben vom Niedersächsischen Kultusministerium. Das Kerncurriculum für die Klassen 8 - 10 ist seit August 2007 gültig, das für die Oberstufe seit August 2010. 

Die Kerncurricula können auf dem Niedersächsischen Bildungsserver unter http://www.nibis.de/nibis.phtml?menid=1526 eingesehen werden. 

Im Folgenden sind die Themen des Schulcurriculums für die einzelnen Klassenstufen aufgeführt:

Jahrgangsstufe 5 bis 7

  • kein Politik / Wirtschaft

Jahrgangsstufe 8

  • Politik im Nahbereich: Gemeinde, Schule
  • Wirtschaften im privaten Haushalt
  • Die Stellung des Jugendlichen in der Rechtsordnung
  • Wirtschaftliches Handeln in Haushalt und Betrieb

Jahrgangsstufe 9

  • Der politische Willensbildungs- und Entscheidungsprozess (Demokratie, Wahlen, Medien)
  • Aufgaben des Staates in der sozialen Marktwirtschaft

Jahrgangsstufe 10

  • Das Unternehmen als wirtschaftliches und soziales Aktionszentrum (Unternehmensformen, -ziele, -organisation, Arbeitsbeziehungen, Tarifkonflikte)
  • Migration in die EU und Integrationspolitik
  • Sozialer und wirtschaftlicher Wandel:
    • Auswirkungen des Strukturwandels auf das Beschäftigungssystem
    • Vorbereitung des Betriebspraktikums
  • Betriebspraktikum (13 Unterrichtstage vor den Halbjahresferien)
  • Politik und Wirtschaft in der Europäischen Union:
    • Zusammenwirken der EU-Organe
    • Wirtschaft und Währung
    • Gemeinsame Außenpolitik

       

Jahrgänge 11 und 12

  • 2-Stündig Ergänzungsfach (einjährig)

    • Die Bundesrepublik in der globalisierten Wirtschaft

      • Ursachen, Chancen und Risiken der Globalisierung aus verschiedenen Perspektiven
      • Freihandel und Protektionismus als außenwirtschaftliche Leitbilder;
      • Auseinandersetzung um eine Welthandelsordnung am Beispiel der WTO
    • Frieden und Sicherheit am Beispiel eines internationalen Konflikts

      • Sicherheitspolitische Herausforderungen (Terrorismus, Ressourcenkonflikte)
      • zivile und militärische Konzepte der Konfliktbearbeitung
      • Möglichkeiten internationale Organisationen zur Friedenssicherung
      • der politische Willensbildungsprozess in Deutschland bei einem Auslandseinsatz der Bundeswehr
    • Kompetenzen: Analyse von Karikaturen, Statistiken und Texten auf wissenschaftspropädeutischem Niveau
  • Kurse auf erhöhtem / normalen Anforderungsniveau

    Für alle vierstündigen Kurse (norm. /erhöhtes Niveau) gelten die jährlich wechselnden Vorgaben des Zentralabiturs, dazu werden sie Schüler im Unterricht der 10/1 näher informiert!

2. Anzahl der Klassenarbeiten

Klasse 8-10:  Es wird eine einstündige Arbeit pro Halbjahr geschrieben.

Sekundarstufe II: Im zweistündigen Ergänzungsfach wird jeweils eine Klausur pro Semester geschrieben, die mit etwa je 50% in die Endnote eingeht. In Kursen mit erhöhtem bzw. normalen Anforderungsniveau werden drei Klausuren pro Schuljahrjahr geschrieben; sie gehen mit jeweils 25% in die Endnote ein, die letzte Klausur mit 40%.

3. Kriterien für die Notenvergabe

Die sonstige Mitarbeit beinhaltet die Beteiligung am Unterricht, Hausaufgaben, Referate etc.

4. Schulbücher

Klasse 8: Politik & Co. Politik-Wirtschaft für das Gymnasium, Buchner Verlag, Bamberg 2012, ISBN 978-3-7661-6808-5

Klasse 9-10: Poltik & Co. 2. Politik-Wirtschaft für das Gymnasium, Buchner Verlag, Bamberg 2013, ISBN 978-3-7661-6809-2

Oberstufe:

    • Internationale Politik und Wirtschaft, Buchner Verlag, Bamberg 2015, ISBN, ISBN 987-3-661-73005-9
    • Für die Leistungskurse werden die Materialien zu Beginn des Kurses bekannt gegeben. Für die Prüfungskurse, die im Schuljahr 2015/16 beginnen, ist die Abi-Box Politik-Wirtschaft anzuschaffen (Brinkmann.Meyhöfer: Verlage und Projekte).
       

5. Weiterführende Angebote

  • Politik AG des Gymnasiums Nordhorn, Ansprechpartner ist Herr Beckmannshagen.
  • Teilnahme an der "Debatte-AG", Ansprechpartner ist Herr Pala.