Eindrücke von den Aufführungen am 07.06.2016

Kurs Rigterink: Die Balladen "Der Zauberlehrling", "Kaspar Hauser" und "Der Erlkönig"

  • bild1bild1

Kurs Hörmeyer: "Der Taucher"

  • bild1bild1

Kurs Fröhlich: "John Maynard", 2 Inszenierungen zu "Die Ballade vom Nachahmungstrieb"

  • bild1bild1

Kurs Brookmann: "Ballade vom verlorenen Sohn" und "Der Clown"

  • bild1bild1

Wer reitet so spät... durch Aula und Schul'? Zehnklässler erobern mit Balladen die Bühne

"Darstellendes Spiel" wird immer beliebter und so stellen Anfang Juni gleich vier Kurse der Klassen 10 ihre Projektergebnisse vor.

Im ersten Halbjahr lernten die Jugendlichen in den Kursen von I. Brookmann, J. Fröhlich, W. Hörmeyer und K. Rigterink das neue Fach kennen. Sie erprobten sich, ihre Stimme, ihre Mimik und Gestik mit unterschiedlichen Spielen und Übungen, setzten kleine Texte in Miniszenen um und erfuhren, dass dieses dritte der musischen Fächer schweißtreibender als Kunst und Musik ist. Noch mehr ins Schwitzen gerieten sie Anfang Juni, als sie ausgewählte Projekte der

...

Wir haben jetzt drei ***  (08.06.2016)

Seit einigen Jahren zeichnen das Niedersächsische Kultusministerium und der Landessportbund diejenigen Schulen aus, die mit hohem Engagement den Bereich Sport und Fitness fördern. So wurde bereits im November 2009 dem Gymnasium Nordhorn am Stadtring diese Auszeichnung als erste weiterführende Schule im Landkreis Grafschaft Bentheim verliehen. Diese erstmalige Zertifizierung verband damals die Freude darüber mit der Hoffnung, möglichst bald bessere Rahmenbedingungen für den Sportunterricht zu bekommen.

  • bild1bild1

Die Bilder zeigen den Sportlehrer Sebastian Röttger und Schüler der Klasse 5B.
Bei der Verleihung waren anwesend (von li. nach re.) Nils Kambach (Förderverein), Michael Pöppelmann (Abteilungsleiter Sport), Wolfgang Krämer (stellv. Schulleiter), Rainer Voigt (Fachberater der Landesschulbehörde), Andreas Langlet (Schulleiter) und Michael Paetzel (Landkreis Grafschaft Bentheim).

Dieser Wunsch wurde Anfang 2013 Wirklichkeit - unsere neue Halle ist

...
  • sommerkonzertsommerkonzert

Platz 5 beim Deutschlandfinale von Yes2Chess für das Gymnasium Nordhorn!

Das Gymnasium Nordhorn reiste am vergangenen Wochenende zum Deutschland-Finale von Yes2Chess 2016 nach Hamburg. Bei Yes2Chess handelt es sich bei über 13000 schachspielenden Schülern aus Europa und den USA um eins der weltweit größten Schülerschachturniere der Welt, welches von der Firma Barclaycard großzügig unterstützt wird. Schirmherr dieses Turniers ist der ehemalige Fußball-Nationalspieler Felix Magath.

  • bild1bild1

In Deutschland nahmen über 6500 Kinder aus dem ganzen Bundesgebiet an dem diesjährigen Yes2Chess-Turnier teil. In mehreren Vorrunden und in dem online ausgetragenem Halbfinale konnten sich letztendlich 8 Mannschaften für das Deutschlandfinale in Hamburg qualifizieren. Der Spielort befand sich in bester Lage direkt am Hamburger Hafen mit Blick auf die Queen Mary, dem größten Passagierschiff der Welt. Bei schönem Wetter und einem tollem Catering-Service waren die Rahmenbedingungen hervorragend.

Das Gymnasium

...

Studienstiftung des Deutschen Volkes - Auswahlverfahren und erste Eindrücke

Das Gymnasium Nordhorn darf (wie jedes andere Gymnasium auch) jedes Jahr drei Schülerinnen oder Schüler vorschlagen, die für die Studienstiftung des deutschen Volkes in Frage kommen. Leonie Schröder, die 2015 ihr Abitur bestanden hat, wurde aufgenommen. Wir gratulieren herzlich! Leonie berichtet in diesem Artikel über das Auswahlverfahren und ihre Eindrücke.

Georg Schöffel

leonieIm Juni letzten Jahres erfuhr ich neben meinen Abiturergebnissen, dass die Schule mich für die Studienstiftung des Deutschen Volkes vorgeschlagen hat. Obwohl mir der Name etwas sagte, musste ich mich zuhause erst einmal genauer darüber informieren, was die Studienstiftung ist und was sie macht.

Jedes Jahr werden ausgezeichnete Schüler, die sowohl mit ihren Leistungen als auch mit außerschulischem Engagement und besonderen Begabungen herausstechen, von ihren Schulen für die Studienstiftung vorgeschlagen.

Nachdem ein Lehrer, meist der Tutor, ein

...