Die Bläsergruppen unserer Schule hatten am 15. Juni in die Aula eingeladen, um sich mit einem Konzert vom Begründer der Bläserklassenarbeit am Gymnasium Nordhorn zu verabschieden. Peter Scholz wechselt mit dem kommenden Schuljahr endgültig zum Gymnasium Georgianum nach Lingen.
Unter der Leitung von Heike Späthe eröffnete die Bläserklasse 5 den Abend. Als Verstärkung konnte Moderator Jens Peitzmeier den ehemaligen Schüler Jonathan Wandscheer als „Special Guest“ ankündigen.

Für die im Programm folgende Bläserklasse 6 war es der letzte gemeinsame Auftritt in dieser Besetzung, der nicht nur den Schülerinnen und Schülern, sondern auch ihrer Leiterin sichtbar naheging.

  • bild01bild01

Peter Scholz ließ es sich nicht nehmen, beide Klassen am Schlagzeug und an der Posaune zu unterstützen und dabei mit kleinen Soli zu glänzen.
Aufgelockert wurden die Vorträge durch Anekdoten, in denen mit wenigen Worten ein treffendes Bild des Scheidenden gezeichnet wurde.

Die Früchte der jahrelangen Arbeit in den

...

Am 08.06.2016 fuhren etwa 70 Schülerinnen und Schüler zusammen ihren Lateinlehrern in den Archäologiepark Xanten, wo eine antike römische Stadt auf ihren Grundmauern zumindest teilweise wiedererstanden ist. Die Schüler konnten somit die Antike buchstäblich begreifen.
Sie sahen Handwerkerwohnungen, Werkstätten, Thermen und andere Badanlagen sowie ein Amphitheater. Begleitet wurden ihre ersten Eindrücke von einer informationsreichen Führung durch die alten Straßen. Vertiefen konnten sie ihre Erkenntnisse durch eine Rallye, auf der sie viele Details selbst erkunden und eigene Akzente setzen konnten.

  • bild01bild01

Höhepunkt des Ausflugs waren zweifelsohne die Workshops, in denen sie das römische Alltagsleben, antike Handwerkskunst, römische Kleidung, römische Technik und Anderes ergründeten.

Die Fahrt war getragen von bestem Wetter, einer konzentrierten guten Laune bei allen Beteiligten und tiefen Erkenntnissen. Es war voller Erfolg, der die Motivation für die Zukunft sicherlich stärken wird.

Lennart Timm,...

Am Montag, dem 13.06.2016, fand in der Aula des Gymnasiums Nordhorn die feierliche Übergabe der Latinumsurkunden an rund 60 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 statt. Fünf Jahre hatten sich die Lernenden mit den Römern, ihrer Sprache, ihrer Literatur - kurz gesagt - dem kulturellen Fundament Europas und unserer Identität beschäftigt.

  • bild1bild1


Die Schülerinnen und Schüler wurden mit einem lateinischen Lied von ihren Lehrern Frau Wörsdörfer und Herrn Timm begrüßt. Nach einer Rede des Altphilologen Wilfried Stroh über die Lebendigkeit der toten lateinischen Sprache präsentierten einzelne Schüler eine Performance.

Mit einer auf Latein gehaltenen Rede wurde die Leistung jedes Einzelnen mit einer Urkunde gewürdigt. Insgesamt bekamen neun herausragende Schülerinnen und Schüler, die mit einer sehr guten Leistung abgeschlossen haben, als Anerkennung eine Rose geschenkt.
All den Schülerinnen und Schülern, die erfolgreich ihr Latinum bestanden haben, einen herzlichen Glückwunsch. Und den...

.. am Donnerstag, 16.6.2016, 16.00 Uhr

Gezeigt wird im Astoria: "Das Tagebuch der Anne Frank" (2016) Kosten: 4,50 Euro

Auch SchülerInnen, die nicht mit ihren Klassen das Kino besuchen, können zu der Vorstellung! Den Trailer zum Film kann man auf Youtube finden:  https://www.youtube.com/watch?v=a1kxh1i9U2o

Ein Feuerwerk der Sinne mit „Musik der Welt“ -  Sommerkonzert des Gymnasiums Nordhorn

Wochenlange Vorbereitungen und ein Probenwochenende fanden am Donnerstag, den 09.06.2016, ihren krönenden Abschluss mit einem fulminanten Konzert. Über 275 Musiker und Sänger unterhielten das begeisterte Publikum in der ausverkauften Alten Weberei mit „Musik der Welt“.

Eröffnet wurde das Konzert von der Bläserklasse 5, die erst zum dritten Mal öffentlich auftrat. Trotz ihrer Nervosität spielten sie mit gewinnender Hingabe den „Royal Crown March“, „A little bit of Latin“ und Surfin USA“.

Nachdem das aus zehn Jungen bestehende Ensemble „Frischer Wind“ das Publikum mit dem schwedischen Lied „Vem kan segla“ in seinen Bann gezogen hatte, trat die Bläserklasse 6 mit „Latin fire“, „Funkytown“ und „Bad“ von Michael Jackson vor die Zuhörer. Für sie war es das letzte gemeinsame Konzert in dieser Zusammensetzung. Vielleicht zeigten sie gerade deshalb an diesem Abend noch einmal besonders, was sie in den letzten

...