Auch in diesem Jahr belegte ein Team des Gymnasiums Nordhorn bei der Emsländischen Mathematik Olympiade (ELMO) am 23.03.15 den obersten Platz auf der Siegertreppe. Bei der sechsten Ausgabe der Veranstaltung, die 2010 als Grafschaftscher Mathematik Olympiade (GraMO) von der Fachschaft Mathematik ins Leben und erstmals ausgetragen wurde, stellten sich insgesamt 148 Schülerinnen und Schüler von 14 Gymnasien des Emslandes und der Grafschaft Bentheim der Herausforderung, z. T. sehr kniffelige  Aufgaben in einer begrenzten Zeit im Wettstreit gegeneinander zu lösen. Dabei traten die Teams in der Jahrgänge 5 und 6 (A) und der Jahrgänge 7 bis 10 (B) gegeneinander an.
Dabei konnte sich in der Kategorie A ein Team des Gymnasiums Nordhorn erneut souverän vor den Vertretern des austragenden Gymnasiums Marianum Meppen und dem Drittplatzierten Team vom Burggymnasium Bad Bentheim durchsetzen. Hier traten insgesamt 18 Teams an.
In dem hervorragend organisierten Wettbewerb lagen nach einer ersten Runde

...

Bläserklassen und Blasorchester-AG des Gymnasiums Nordhorn geben erstes gemeinsames Konzert

In der vollbesetzten Aula des Gymnasiums Nordhorn konnten die Zuhörer erstmals den Klängen der Bläserklassen und der Blasorchester-AG in einem eigenen Konzert lauschen. Am Mittwoch (18.03.2015) hatten die Bläserklasse 5Cb unter der Leitung von Frau Heike Späthe, die Bläserklasse 6Cb von Herrn Peter Scholz und die Blasorchester-AG auf vielfachen Wunsch gemeinsam zum Konzert geladen, um den zahlreichen Zuhörern ihr Können zu präsentieren.

  • Bild1Bild1

Sichtlich nervös schritten die Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse 5Cb unter dem Beifall des Publikums zu ihren Plätzen. Sie entspannten sich erst, als sie nach dem ersten Lied „Oh Jesu, meine Freude“ von Johann Sebastian Bach durch Applaus von den Zuschauern für ihre Leistung belohnt wurden. Voller Enthusiasmus gaben sie danach eine bunte Auswahl an Musikstücken zum Besten. So spielten sie beispielsweise „Let´s Rock“ von Michael Sweeney und den „Majestic

...

Und jährlich grüßt das Känguru …logo

Rauchende Köpfe, verbrauchte Luft, kratzende Bleistifte, so stellte sich das Bild von den Teilnehmern am Wettbewerb „Känguru der Mathematik am Gymnasium Nordhorn dar.

Ca. 150 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge trafen sich am 19.03.2015 zu Beginn der ersten Stunde in der Mensa um sich auf die kniffeligen Aufgaben zu stürzen, die seit 1995 vom Institut für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin kreiert und deutschlandweit verschickt werden.
Spaß am Lösen von Knobeleien, logischen Ketten, geometrischen Aufgaben und am Rechnen sind dabei die Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme.

Und den Spaß an der Sache und die Konzentration waren den Schülerinnen und Schülern auch anzusehen, deren Kosten für die Teilnahme dankenswerterweise vom Förderkreis des Gymnasiums übernommen wurden.

Jetzt sind alle gespannt auf die Ergebnisse ihrer Mühen. Die Lösungen für die Aufgaben können nach Ende der Eingabefrist am 27.03.2015 eingesehen werden, die

...

In eigener Sache ..

Für das Konzert im Kaffe Samocca vom 24.02.15 haben wir jetzt ein Audio-Beispiel hochgeladen. Bei zukünftigen Berichten kann also immer auch ein kleines Video mitgeliefert werden, wir veröffentlichen es gerne!

Vor kurzem haben wir im Tierpark Nordhorn einen unserer selbst gebauten Hornissenkästen aufgehängt.

Hornissen stehen unter Naturschutz und haben in unserer verbauten Landschaft oft wenig Chancen, um ihre Nester zu bauen. Deshalb haben wir im Herbst einladende Kästen gebaut. Wir haben den Riesenholzkasten wetterfest lasiert. Schließlich sollen es im Frühjahr darin bis zu 700 Insekten schön muckelig haben!

  • Bild5Bild5
Sieben Hornissenstiche können ein Pferd töten?
Alles Quatsch!

Wer nicht gegen das Gift allergisch ist, hat nichts zu befürchten. Im Gegenteil: Hornissen sind im Garten nützlich, weil sie viele Schädlinge wegfangen.

Quelle: www.vespa-crabro.de

Ganz oben im Baum!

Dann gibt es unten keine Zusammenstöße mit den Tierparkbesuchern. Hornissen werden nur dann aggressiv, wenn Menschen direkt vor dem Nest herumtoben.