Inhalt

1. Schulcurriculum
2. Anzahl der Klassenarbeiten
3. Kriterien für die Notenvergabe
4. Schulbücher
5. Weiterführende Angebote


1. Schulcurriculum  

Das Schulcurriculum orientiert sich an den Kerncurricula für Gymnasien für das Fach Niederländisch, herausgegeben vom Niedersächsischen Kultusministerium. Das Kerncurriculum für die Klassen 5 - 10 ist seit August 2007 gültig, das für die Oberstufe seit August 2010. Die Kerncurricula können auf dem Niedersächsischen Bildungsserver unter http://www.nibis.de/nibis.phtml?menid=1526 eingesehen werden.

Im Folgenden sind die Themen des Schulcurriculums für die einzelnen Klassenstufen aufgeführt:

Klasse 7: lehrwerkgebundener Spracherwerb (taal vitaal op school 1)

Klasse 8: lehrwerkgebundener Spracherwerb (taal vitaal op school 1)

Klasse 9: lehrwerkgebundener Spracherwerb (taal vitaal op school 2)

Klasse 10: lehrwerkgebundener Spracherwerb (Welkom)

Oberstufe: Kursthemen dem Kerncurriculum entsprechend


2. Anzahl der Klassenarbeiten

In den Klassen 7 – 9 findet der Niederländisch-Unterricht jeweils mit 2 Wochenstunden, es werden in jedem Schuljahr 2 Klassen arbeiten geschrieben.
In der Qualifikationsphase findet der Niederländisch-Unterricht mit 4 Wochenstunden statt. Die Zahl der Klausuren hängt davon ab, ob Niederländisch als Prüfungsfach oder als Grundkursfach gewählt wurde.

3. Kriterien für die Notenvergabe

Die Kriterien für die Notenvergabe orientieren sich an den Hinweisen in den Kerncurricula.

Für die Klassen 5 – 10 gilt:
Mündliche und fachspezifische Leistungen besitzen bei der Bestimmung der Gesamtzensur in Niederländisch ein deutlich höheres Gewicht als die schriftlichen Leistungen. Der Anteil der schriftlichen Leistungen an der Gesamtzensur darf ein Drittel an der Gesamtzensur nicht unterschreiten. Mündliche und fachspezifische Leistungen sind zum Beispiel:

  • Beiträge zum Unterrichtsgespräch
  • mündliche Überprüfungen
  • kurze schriftliche Tests, schriftliche Kontrolle der Hausaufgaben
  • Unterrichtsdokumentationen (Heft, Protokoll, Mappe)
  • Qualität der Bearbeitung von Hausaufgaben - Präsentationen (Referat, Plakat, Modell)
  • Mitarbeit bei Gruppenarbeiten

Für die Qualifikationsphase gilt:
Zur Ermittlung der Gesamtzensur sind die Ergebnisse der Klausuren und die Bewertung der Mitarbeit im Unterricht (mündliche und andere fachspezifische Leistungen) heranzuziehen. Der Anteil der schriftlichen Leistungen darf ein Drittel an der Gesamtzensur nicht unterschreiten und 50% nicht überschreiten.

4. Schulbücher

Die folgenden Lehrwerke können selbst beschafft werden oder sind über das Ausleihverfahren der Schule erhältlich:

Klassen 7/8: Taal vitaal op school I

Klassen 9: Taal vitaal op school II

Klasse 10: (neueinsetzend): Welkom

Jgst. 11/12: Kursthemen dem Kerncurriculum entsprechend

Zusätzliche Bücher, die angeschafft werden müssen, werden vom Fachlehrer mitgeteilt.

5. Weiterführende Angebote

Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit ein niederländisches Sprachzertifikat abzulegen (Certificaat Nederlands als Vreemde Taal). Über Zeitpunkt und Niveau werden individuell vom Fachlehrer beraten.