Ab August wird die Arbeit am Erasmusprojekt "Flight and migration - problem or chance?" in verschiedenen Seminarfächern fortgesetzt. Deren Arbeit ist phasenweise international ausgerichtet, dann steht die Zusammenarbeit mit den Partnerschulen in Izmir, Gouda und Malbork im Mittelpunkt. Daneben gibt es Phasen, in denen es keinen internationalen Austausch gibt.

Wir planen eine dreitätige Studienfahrt der Erasmusler in der Q34. Diese Fahrt, die neben der herkömmlichen Studienfahrt organisiert wird, wird teilweise mit den europäischen Geldern für unser Projekt finanziert. Mit den Geldern der EU werden ansonsten die internationalen Workshops bezahlt, für die sich  die Seminarfachteilnehmer bewerben können, und es werden außerschulische Dozenten engagiert.

Wir stellen hier unsere Erasmusseminarfächer vor. Wenn ihr weitere Fragen habt, wendet euch an die angegebenen LehrerInnen. Wir freuen uns über euer Interesse!

Flucht und Migration in der (Stadt)geschichte 

Flucht und Migration in Film, Pop und Literatur

Flucht und Migration in Zeiten der Globalisierung

Erasmus und Seminarfach?

Inzwischen rückt für die 10klässler die Oberstufe näher. Nach der Entscheidung für ein Profil und die entsprechenden Prüfungsfächer kann man sich auch schon mal Gedanken über das Seminarfach machen. 

Das Erasmusprojekt wird 2017/18 in verschiedenen Seminarfächern fortgeführt. Ihr habt die Wahl! Die Präsentation der angedachten Inhalte erfolgt auf dieser Seite.  

Anmeldung für die SchülerInnen der Klassen 10 im 2. Halbjahr!

Weitere Informationen kommen im Februar 2017!

Drei ERASMUS-Seminarfächer ab August 2017 stehen bereits:

1. "Flucht und Migration in Zeiten der Globalisierung", geleitet von Peter Beckmannshagen

2. "Flucht und Migration in Film und Literatur", geleitet von Kirsten Rigterink

3. "Flucht und Migration - Zusammenstoß von Werten und Religionen", geleitet von Marianne Spethmann

 

Das Angebot richtet sich an SchülerInnen der aktuellen Klassen 10, die für die Q1234 ein Seminarfach wählen. Weitere Seminarfachangebote im Rahmen des Erasmusprojekts werden folgen. 

Die Seminarfächer werden quartalsweise mit den Partnerschulen zusammenarbeiten, aber es wird auch Quartale geben, in denen unabhängig von den Partnerschulen das Thema verfolgt wird.

Die Gelder der Europäischen Union ermöglichen eine finanzielle Unterstützung der Exkursionen der Seminarfächer in der Q34 (unabhängig von der Studienfahrt der Stufe). Daneben werdenaußerschulische Dozenten und Materialien der Fachbibliothek bezahlt werden. Einige SchülerInnen eines ERASMUS-Seminarfachs können außerdem an den Workshops in Gouda, Malbork und Nordhorn teilnehmen.

Schon jetzt beantworten die künftigen LehrerInnen der Seminarfächer Fragen zu ihren Erasmus-Angeboten. Weitere Informationen darüber werden auch auf dieser Seite veröffentlicht.