Drucken
Zugriffe: 2670

5.  und letzter Tag in Gouda (Kurzbericht von Kirsten Rigterink)

Am letzten Tag wurden die Gruppenergebnisse präsentiert. Die fünf Teams mit Vertretern aus allen vier Ländern stellten ihre Ergebnisse aus den Gesprächen mit den Flüchtlingen in Gouda und den Arbeitsgruppen zur Portraitfotografie vor.

Auch wurde das erste Projekttreffen bewertet. "Es war anstrengend, da wir viele Vorträge gehört haben und zum Thema Flucht gearbeitet haben." Aber die vier Nordhorner Teilnehmer sind sich einig, dass das sich die Reise gelohnt hat: viele neue Leute aus verschiedenen Ländern kennen gelernt, den ganzen Tag Englisch gesprochen und das Thema Flucht aus anderen Perspektiven wahrgenommen.

Auf dem Foto seht ihr (fast) alle TeilnehmerInnen: